Zum Thema Europäische Jugendprogramme und Möglichkeiten für junge Menschen spricht Melih Özkardes am 20.2. 2013, 18 Uhr in der Aula.

Die Europäische Union bietet jungen Menschen vielfältige Möglichkeiten, andere Länder und Kulturen zu entdecken und bietet viele persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Der Europäische Freiwilligendienst ermöglicht jungen Menschen, ein Jahr im Ausland soziale Projekte durchzuführen – und zwar mit anderen Jugendlichen aus ganz Europa. Inhaltlich gibt es ein vielfältiges Spektrum, das Projekte mit Kindern oder mit Älteren, im Kunst- und Kulturbereich oder im Sport umfasst. Soziales Engagement und Kennenlernen von Jugendlichen aus anderen Ländern stehen im Vordergrund. Bei den Jugendinitiativen können junge Menschen auch eigene Projekte mit anderen aus dem Ausland machen. Im Mittelpunkt des Vortrages stehen die Inhalte, das Verfahren, die Informationen über das Förderprogramm „Jugend für Europa – Jugend in Aktion“. Europeers – wie Herr Özkardes- sind junge Menschen, die die Chancen nutzen, auch im Anschluss an ihren Dienst mit anderen jungen Menschen in Kontakt zu bleiben.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung der Fachschaft Sozialwissenschaften am Görres mit freundlicher Unterstützung von Dr. Claus Eppe.