Musiktheater im Klassenraum! Das geht? Mit „Echtzeitgefühl“, einem Klassenzimmerstück von Christina Kettering und Sergej Maingardt, geht das.

Das Leben kollidiert mit uns und unserem Alltag. Alles ist viel, manches durcheinander, anderes leuchtend klar und oft auch: alles gleichzeitig. Was ist echt und wo beginnt die Träumerei? Spielt das eine Rolle? Egal, auf geht’s: Welten bauen! Dasein erforschen. Ich sein. Mit allem, was dazu gehört. Das neue Klassenzimmerstück von Christina Kettering und Sergej Maingardt lotet das Universum Leben aus und feiert die Verwandlung als Möglichkeit. Die multimediale Performance fragt nach all den großen Clustern, die wir Leben nennen: Liebe, Zukunft, Umwelt… alles. Sie schreckt nicht zurück, sondern lädt uns ein zu einer gemeinsamen Erkundung des Kosmos, lädt uns ein die eigene Stimme zu behaupten und die eigene Story. Und dann heißt es „Go! Mach die Welt!“. Jetzt! Hier!
​​
Dieses wunderbare Stück haben sich fünf Musikkurse von der 7. Klasse bis zum Oberstufenkurs von Frau Struckholt während des regulären Musikunterrichts angeschaut. Für die Schülerinnen und Schüler war dies eine komplett neue Erfahrung, zumal die Musik über Bluetooth-Kopfhörer direkt zu den Schülern kam. Besonders beeindruckend war die animierte Show im Hintergrund auf den beiden Bildschirmen.